Bezirk Nordhessen

Akwaaba – Willkommen in Ghana!!!

Akwaaba – das heißt „Willkommen“ in Ghana und genau dorthin machten wir uns aus Kassel und Fulda auf den Weg zu einem 14-tägigen Fachkräfteaustausch des Jugendwerks der AWO Nordhessen. Im Mittelpunkt stand das Kennenlernen, Kontakte knüpfen und der Austausch mit Fachkräften und Jugendlichen vor Ort. Und natürlich Sightseeing, Sonne, Strand und Meer!

Wer noch nichts über Ghana weiß, hier ein paar kurze Infos: Ghana ist ein Staat in Westafrika und grenzt an die Elfenbeinküste, Burkina Faso, Togo sowie an den Atlantischen Ozean. Die Hauptstadt ist Accra, hier leben ungefähr 2.291.352 der insgesamt 25.900.000 Einwohner Ghanas. Mit dem Volta-Stausee hat Ghana den größten künstlich geschaffenen Stausee der Welt. Es gibt eine große Sprachvielfalt, denn es werden 79 verschiedene Sprachen gesprochen, die Amtssprache ist Englisch.

Und nun endlich zu unserer Reise, denn wer eine Reise tut, der erlebt viel!

Nach einem achtstündigen Flug mit Zwischenstopp in Amsterdam (da haben wir allerdings nur den Flughafen von Innen gesehen) kamen wir endlich in Accra an. Dort wurden wir schon von Mr. Quanza erwartet, der für die nächsten zwei Wochen unser Fahrer sein sollte. Und was für ein Glück, das wir ihn hatten. So konnten wir die Fahrten zu den verschiedenen Orten meistern, denn Mr. Quanza brachte uns stets in einem leuchtend gelben Schulbus von A nach B. Wer mal nicht unseren Bus nutzte, nahm ein „Tro-Tro“ oder ein (Sammel)Taxi, das sind die öffentlichen Verkehrsmittel, die von vielen Ghanaern und Ghanaerinnen genutzt werden.

Insgesamt konnten wir acht Organisationen in verschiedenen Städten und Dörfern kennenlernen. Darunter war zum Beispiel unsere Partnerorganisation „Baobab Children Foundation“, die zwischen Kissi und Kwahinkrom liegt. Hier besichtigten wir die Schule für Handwerk und Kunsthandwerk und konnten den Schülern und Schülerinnen direkt dabei zuschauen wie sie Perlen aus Glas herstellten, Möbel schreinerten oder auch den kunstvollen Batikstoff bedruckten. Neben dem normalen Schulunterricht gibt es hier auch ein Heim für Mädchen und Jungen, wo sie während der Schulzeit schlafen können.

Eine weitere Besonderheit ist die „Baobab Culture Troupe“, die bei tropischen Temperaturen ihren nächsten Tanzauftritt probte und im Gegensatz zu uns trotz der alltäglichen Hitze nicht aus der Puste geraten ist. Doch nicht nur die Organisationen und die dort tätigen Menschen haben einen bleibenden Eindruck und schöne wie auch emotionale Erinnerungen bei uns hinterlassen.

Für den einen oder anderen Magen stellte auch das kräftig mit Pepper gewürzte, scharfe Essen eine Herausforderung dar. Das betraf aber zum Glück nicht alle Teilnehmer_innen der Reisegruppe, genauso wie es die Moskitos nicht auf alle von uns in gleichem Maße abgesehen hatten.

Neben den besuchten Organisationen stand natürlich auch Sightseeing auf dem Plan. Und wenn man schon mal die Gelegenheit hat Ghana zu besuchen, dann sollte man einen Spaziergang durch einen Baumwipfelpfad im Regenwald nicht verpassen. Den unternahmen wir dann auch im Kakum National Park in bis zu 45 Metern Höhe über wackelnde Hängebrücken.

Soweit erstmal ein kurzer Eindruck unserer Reise nach Ghana. Die Links zu den besuchten Organisationen und tolle Fotos für Euch findet Ihr weiter unten stehend.

In diesem Sinne „Medase pa pa pa“ also vielen Dank an alle Organisationen, die uns empfangen haben! Wir hoffen sehr, dass auf unseren Fachkräfteaustausch in der Zukunft aufgebaut werden kann und wir die Möglichkeit erhalten, Fachkräfte und Jugendliche aus Ghana genauso freundlich in Deutschland zu empfangen, wie wir es in Ghana erfahren durften.

Der Reisebericht stammt von Julia Hildebrand.

 

Die Bilder stammen von Simon Leitschuh und Sebastian Maier

 

Links:

Baobab Children Foundation: http://www.baobab-children-foundation.de/

City of Refuge Ministries: http://www.cityofrefugeoutreach.org

Rays of Hope Centre: http://www.rohc-ghana.org/

Adjoa Foundation: http://www.adjoa.nl/

NKWA Foundation: http://www.nkwafoundation.org/

Network for Women in Growth (NEWIG): http://www.newigforempowerment.org/

Goethe Institute: http://www.goethe.de/ins/gh/de/acc.html

 

Email this to someoneShare on Facebook5Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0
Kontakt
  • in Kassel:
    Wilhelmshöher Allee 32a
    34117 Kassel
    Tel. 0561 5076 470
  • in Fulda:
    Langebrückenstr. 14
    36037 Fulda
    Tel. 0561 5076 473
Aktion 2017
Kindern Ferien schenken
Downloads
  • Hier bekommst du unser aktuelles Programm zum Download
Twitterfeed

Follow Me on Twitter